Belief-Desire-Intention-Architektur

Ziel der Entwicklung kognitiver Modelle, z. B. für Roboter oder virtuelle Agenten, ist es, deliberatives Verhalten zu implementieren – im Gegensatz zum einfachen reaktiven Verhalten. Dies ist nötig, wenn der Agent seine gestellten Ziele selbständig erreichen soll und nicht durch vorgegebene Aktionspläne (Stichwort: practical reasoning).

Dieser Vortrag diskutiert eines der am häufigsten verwendeten kognitiven Modelle für deliberative Agenten: das BDI-Modell. Dieses Modell orientiert sich stark am menschlichen Vorbild für Schlussfolgerungen und ist daher besonders intuitiv.

Der Vortrag entstand im Rahmen des Seminars “Kognitive Modellierung animierter Agenten”.